Samstag, 31. März 2012

Fitness tanken, und arme Hunde werden es Dir danken!


Als Spaziergänger für Tierheimhunde Gutes tun

30.03.2012, 11:14
Als Spaziergänger für Tierheimhunde Gutes tun (Bild: Tierheim Dechanthof)
Als Spaziergänger für Tierheimhunde Gutes tun (Bild: Tierheim Dechanthof)
Als Spaziergänger für Tierheimhunde Gutes tun (Bild: Tierheim Dechanthof)
Foto: Tierheim Dechanthof
Unzählige Hunde warten in den Tierheimen Österreichs auf ein neues Zuhause. Tierfreunde können ihnen nicht nur durch Geld- oder Sachspenden helfen, sondern haben in den meisten Einrichtungen auch die Möglichkeit, mit den Vierbeinern spazieren zu gehen. Welch schöne Freizeitbeschäftigung diese Form der Hilfe sein kann, wissen Sonja und Helmut zu berichten, die bereits seit 2009 Hunde des Tierheims Dechanthof ausführen: "Es macht uns selbst, aber vor allem auch die pelzigen Bewohner glücklich!"Quelle: Krone.at

Donnerstag, 8. März 2012

Das kann auch in IHRER Wurst drinnen sein!


Auf facebook entdeckt: 
.... hat das Foto von Tränen der Machtlosigkeit ebenfalls geteilt.

wie die lachen, hoffe es gibt ne hölle für die wichser
‎1. denkt um 2. unterschreibt Petitionen 3. ändert euer Kaufverhalten 4. spendet und schaut bei www.Peta.de oder anderen Tierhelfern 5. steckt Andere an 6. verteilt Flugblätter 7. schreibt an Politiker und wählt nächste mal die Tierschutzpartei 8. uswwww.Peta.de gibt euch mehr Informationen 9. schaut bei www.Tierbefreier.de

Dienstag, 6. März 2012

Schön dass ein Huhn nur ein Produkt ist...

so meinte der Fernsehkoch Andy (ORF) zu einer Hühnerbrust: "Ein schönes österreichisches Produkt"!
Wie beruhigend: Eine "Henderlbrust", die natürlich im "Pfanderl" angebraten wird, wurde scheinbar auf dem Laufband erzeugt und ist als "Produkt" kein Lebewesen, das einst atmete!

Sonntag, 4. März 2012

Politik und Religion degradieren Tierschutz zum Loser....

Wer heute gegen das qualvolle Schächten von Tieren protestiert und aufschreit, wird gleich in ein Eck gestellt. Als Antisemit oder "Ausländer-Hasser" von moslemischen Bürgern und Zuwanderern....
Dabei frage ich mich (zum Glück der Tiere nicht alleine!), wie kann ein "Gott" oder "Prophet" solche Qualen tolerieren? Aber damit haben auch schon manche (leider politisch unbedeutende) Völker, Staaten und einzelne Menschen argumentiert. Bis zurück zu den Ur-Menschen, die noch die Sonne anbeteten...
Heute? Der "Protest" ist leise, kaum hörbar, weil es die Religionen nicht wünschen! Ist doch alles "Gottes (Allahs, JHWH= Jahwes) Wille" 
Besonders wenn Menschen versklavt und ausgenützt wurden, verhungerten, im Namen diverser Götter grauenhafte (heilige) Kriege führ(t)en, Morde (auch staatlich sanktionierte) verüb(t)en, tödliche Seuchen ausbrachen, Naturgewalten die Welt erschütterten oder "einfach" inhumane Gefängnisse und KZ`s errichtet und massenhaft benützt werden und wurden...
Bedenken Sie, nicht nur der Döner ist "Halal-Fleisch", es wird einem einfach auch an heimischen Fleischtheken und in der Wurstsemmel untergejubelt....