Mittwoch, 16. Juli 2014

MAHLZEIT! Besonders den "Tierfreunden", die "leider nicht"….

aufhören können Fleisch zu essen, aber es "eh" bis zum eigenen Tod "versuchen"…..Ferkel werden erschlagen, Sauen mit Wunden liegen in Exkrementen – es sind Schockbilder aus Schweinemastbetrieben, die am Montag in der ARD zu sehen waren. Das Team hinter der Reportage „Deutschlands Ferkelfabriken“ verfolgte den Weg eines Schnitzels vom Teller bis in den Stall zurück – und dokumentierte Grausames.ARD-DOKU ÜBER SCHWEINEFLEISCHSchock-Bilder aus deutschen FerkelfabrikenGanzer Artikel (& screenshot) BILD.de

VergrößernDieses Ferkel wurde brutal zu Tode geschlagen

Montag, 14. Juli 2014

Zuchthaus Zoo! Ohne Anführungszeichen bei Zuchthaus!

Ich lasse nur einen kurzen Ausschnitt eines Artikels von KRONE.at für mich und ein Tier in Not "sprechen":
Beim Anblick von Eisbär Arturo kullern bei wahren Tierfreunden die Tränen. Offensichtlich deprimiert liegt das 400 Kilogramm schwere Tier am Boden seines winzigen Zoogeheges in Mendoza und erduldet die 40 Grad warmen Temperaturen. Arturo fehlt es an allem - sein Pool ist gerade einmal 50 Zentimeter tief, er hat keinerlei Beschäftigung und nicht einmal Kontakt zu Artgenossen….
ganze Story auf KRONE.at


Quelle: youtube.com

Dienstag, 8. Juli 2014

Ergreifend: Elefant weint bei seiner Befreiung….

Erschütternd, ergreifend, zutiefst bewegend! Das werden viele Menschen in dem Moment denken, in dem sie diese Tragödie lesen, aber kaum verdauen werden. Aber im nächsten Moment ist es zu oft vergessen…
Er wurde misshandelt und mit Ketten gefesselt, 50 Jahre lang. Tierschützer retteten Raju, den indischen Elefanten, nun aus seinem Martyrium. Seine Reaktion überraschte auch sie: Raju weinte.
Ganze Story (wie der screen) auf n24.de

Sonntag, 6. Juli 2014

Was sollen wir Veganer (Vegetarier) nun essen?

Da lese ich heute auf "blick.ch" folgendes, das auch VeganerInnen (und natürlich VegetarierInnen) auf den Magen schlagen, und auch Depressionen verursachen kann:
Schlechte Nachricht für Veganer
Pflanzen hören, wenn sie gegessen werden
Achtung, das Grünzeug schlägt zurück! Nicht nur Tiere empfinden Schmerz. Auch Rüebli & Co. reagieren empfindlich, wenn man ihnen an den Kragen will…..weiterlesen
Jede Person, die sich mit der Lebensphilosophie der veganen Ernährung befasst, wird es wissen, oder zumindest erahnen: Auch Pflanzen sind nicht ganz ohne Gefühle. Viele Leute reden mit ihren Blumen, andere umarmen Bäume. 
Doch ist das essen von Pflanzen noch immer die bessere Alternative zur Tierqual von intelligenten, und noch mehr fühlenden Lebewesen wie Tiere, die sich zumindest in der Massentierhaltung einen sehr schnellen, aber halbwegs "humanen" Tod wünschen würden, wenn sie sprechen könnten... 

Dienstag, 1. Juli 2014

Ich stelle vor: Ein Weib zum kotzen!

….Bereits im Alter von 14 Jahren erfüllte sie sich den Traum jedes Großwildjägers: Sie erlegte die „Big Five“, dazu zählen der afrikanische Elefant, das Nashorn, der afrikanische Büffel, der Löwe und der Leopard. Das nächste Ziel sind die „Dangerous Seven“ – einzig das Krokodil fehlt ihr noch, das Nilpferd, das die Liste vervollständigt, konnte sie schon 2009 töten….
Die ganze Story und ein Foto dieser miesen Kotz-Person, die hinter der Leiche eines ermordeten Löwen kauert, können Sie hier ansehen: vienna.at