Sonntag, 4. März 2012

Politik und Religion degradieren Tierschutz zum Loser....

Wer heute gegen das qualvolle Schächten von Tieren protestiert und aufschreit, wird gleich in ein Eck gestellt. Als Antisemit oder "Ausländer-Hasser" von moslemischen Bürgern und Zuwanderern....
Dabei frage ich mich (zum Glück der Tiere nicht alleine!), wie kann ein "Gott" oder "Prophet" solche Qualen tolerieren? Aber damit haben auch schon manche (leider politisch unbedeutende) Völker, Staaten und einzelne Menschen argumentiert. Bis zurück zu den Ur-Menschen, die noch die Sonne anbeteten...
Heute? Der "Protest" ist leise, kaum hörbar, weil es die Religionen nicht wünschen! Ist doch alles "Gottes (Allahs, JHWH= Jahwes) Wille" 
Besonders wenn Menschen versklavt und ausgenützt wurden, verhungerten, im Namen diverser Götter grauenhafte (heilige) Kriege führ(t)en, Morde (auch staatlich sanktionierte) verüb(t)en, tödliche Seuchen ausbrachen, Naturgewalten die Welt erschütterten oder "einfach" inhumane Gefängnisse und KZ`s errichtet und massenhaft benützt werden und wurden...
Bedenken Sie, nicht nur der Döner ist "Halal-Fleisch", es wird einem einfach auch an heimischen Fleischtheken und in der Wurstsemmel untergejubelt....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen