Donnerstag, 13. November 2014

Es kostet ja fast nix....

Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) – In einem Mastputen-Betrieb im Landkreis Vorpommern-Greifswald ist die Geflügelpest ausgebrochenDer Erreger war bislang nur aus Asien bekannt. Der betroffene Mastputenbetrieb wurde gesperrt. Das bestätigte Landwirtschaftsministerium in Schwerin am Mittwochabend. Die Tiere sollten getötet werden....ganzer Artikel Bild.de
Ob diverse Vogelgrippen, Pest-Viren, BSE, Antibiotikaresistenzen etc. Der Mensch ist selber schuld. Nicht artgerechte Tierhaltung, überhaupt nicht artgerechtes und Gen-manipuliertes Futter auch die Beimengung von Medikamenten (Antibiotika) und Impfungen. Von der ganz "normalen" Massenhaltung und chemischen "Turbo-Mast-Mitteln" ganz zu schweigen. Hauptsache alles Fleisch ist billig, billiger und noch billiger. (Fleisch-) Konsumenten wissen schon, wie sich die Menschheit selbst ausrottet und das Gesundheit-System dadurch ins Trudeln geraten kann...
PS: Vor wenigen Tagen "lauschte" ich unfreiwillig einem etwas auten Gespräch zweier Frauen in einem Krankenhaus- Wartezimmer, wo eine Frau meinte: "Nachher muss ich schnell zum Penny, da ist Schweinefleisch um 2 Euro billiger...."
Eine Schweinepest gehört wieder her! Die armen Tiere müssten nicht zu lange leiden, wenn sie vorher geschlachtet werden und vielleicht würden manche blöde Fleischfresser wieder einmal ihr Gehirn einschalten und wenigstens teureres Bio-Fleisch beim Fleischhauer aus dem Inland kaufen, wenn sie schon nicht ganz auf tierische Produkte ganz verzichten können... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen