Montag, 23. Dezember 2013

Bald werden noch mehr Pferde blutig hingeschlachtet werden….

Die öst. Regierung hat schon wieder eine Steuer-Entscheidung getroffen, die das Budget- Loch (und andere "Löcher") nicht einmal annähernd füllen wird, dafür aber denTod vom tausenden Pferden bedeutet. Da lese ich auf "unzensuriert.at" folgendes:
Ab 1. Jänner müssen auch Landwirte für die Haltung von Pferden 20 Prozent Umsatzsteuer bezahlen. Dies trifft weniger begüterte Pferdesportfreunde ebenso wie in der Folge Betriebe vom Sportartikelhändler bis zum Hufschmied. Und es gehen Arbeitsplätze verloren, denn fünf Pferde schaffen in Österreich einen Job. Wo die Pferde hinkommen, die diese Jobs künftig nicht mehr…weiterlesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen