Samstag, 9. November 2013

Zwie verwandte Spezies des Begriffs "Berufskiller":


Da gibt es jene Berufskiller, für die der greise Milliardär und "Jung-Politiker" Frank Stronach die Todesstrafe forderte. ("normale Killer" klammerte er aus, aber das ist Anichtssache des alten Mannes) Heute betrachtete ich auf "facebook" ein Bild aus einem Schlachthof und dachte mir spontan: Schlächter, Fleischhauer und Metzger, wie auch immer man sie nennen möchte, sind eigentlich "Auftragskiller". Sie töten im Auftrag der Industrie, der Konzerne und, was dieses Vorgehen erschwert: Sie killen auch auch in DEINEM Auftrag! Damit auch im Auftrag von "Tierfreunden" die ihren kleinen Schoßhund oder Kätzchen ja soooo sehr lieben, aber ein kleines Ferkerl, Hühnchen oder Kalb nur auf dem Teller, über dessen Rand niemand, oder nur die wenigsten, darüber sehen wollen!
Und täglich kommt massenhaft Nachschub aus Tier-Konzentrationslagern!

Kommentare:

  1. ...welch Gegenwind einem regelmässig entgegenschlägt, wagt man auch nur andeutungsweise dieses Thema anzudeuten :-(
    Gerade heute sagte (ein an sich total lieber und intelligenter Mensch) "Ich schau gar nicht so genau hin, sonst schmeckt`s mir nicht mehr"...Die Info's, die Bilder: sie werden relativiert und als "Auswüchse" bezeichnet...meist wird man als arme(r) Irre(r) belächelt...oder schlägt einem Ignoranz entgegen...aber wem erzähle ich das :-/... "bis der letzte Käfig leer ist"...

    http://www.urgeschmack.de/sollten-wir-fleisch-essen-5-gruende-pro-und-kontra/

    http://www.urgeschmack.de/sind-eier-gesund-oder-verursachen-sie-herzinfarkte-video/#comments

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela, freut mich wieder von Dir zu lesen,,,, :-) lG Freddy

      Löschen
  2. :-))!

    http://flechtenwelten.blogspot.de/2013/11/schonheit-wurde-alter-tiere.html

    AntwortenLöschen