Freitag, 8. November 2013

No "viva Espana"!

Spanien hat den Stierkampf zu einem «immateriellen Kulturgut» erklärt. Das Madrider Parlament verabschiedete ein entsprechendes Gesetz, das den Stierkampf einem besonderen Schutz unterstellt.....
kann man in den letzten Tagen in den Medien lesen, hören, und sehen. Sadistische, langsam ausgeführte Tierqual wird zum "Kulturgut"! Das grausame schächten von Tieren ist auch durch "Religionen" geschützt, sozusagen ein "heiliges Gut"!

Nun bekommt Spanien aber auch noch eine Belohnung durch europäische Steuerzahler, das die EU 2014 an diese blutverschmierten "Kultur-Hüter" ausbezahlt: 129.000.000 € Subventionen für die Zucht von "Kampf-Bullen"
Hier geht es zu einer Petition gegen diese "sadistische Mafia"
Der weinende Stier von Pamplona....
Storys, Videos, Fotos über das schächten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen