Sonntag, 12. Oktober 2014

Für den Henker gerettet….

Etwa 1.600 Schafe sind am Samstagabend bei einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Petzenkirchen (Bezirk Melk) verendet. 1.200 Tiere wurden gerettet….lese ich auf msn.com
Gerettet wurde vielleicht die Versicherung, die weniger bezahlen muss. Oder wurden die "geretteten" Tiere danach sanft gestreichelt und in bequemen Ställen untergebracht? Ich denke, dass bei einer solchen Massentierhaltung die 1600 verendeten Tiere eher von weiteren Qualen erlöst wurden….
….und vielleicht auch, als Lieblingsmahlzeit unserer moslemischen Zuwanderer, der blutigen Schächtung entgingen! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen