Samstag, 8. Juni 2013

verbotene Mutterliebe.....

Beim stöbern durch diverse Blogs stieß ich auf eine rührende Geschichte, die eine Tierärztin nicht ganz emotionslos erzählt. Ich will die rührende Story nicht einfach kopieren, aber schlage die Zeilen auf dem Blog SUPRADAN zum kurzen Verweil und zum Nachdenken vor. Besonders empfehlenswert für Liebhaber von Milchprodukten und.......Fleisch!
MUTTERLIEBE

Kommentare:

  1. =))!

    https://www.facebook.com/photo.php?v=10151804425605657

    via:

    http://flechtenwelten.blogspot.de/2013/06/tolerable-world.html

    >>Our task must be to free ourselves by widening our circle of compassion to embrace all living creatures and the whole of nature and its beauty.<<

    Albert Einstein

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das gemeinsame "Tauziehen", liebe Michaela! Ich war etwas auf Urlaub, um wieder einmal Sonne auf der Haut zu spüren ;-)und fühlte leider fast das Leid von Tieren in Transporter gepfercht, die Hinrichtungsorte ansteuerten...
    lG Freddy

    AntwortenLöschen
  3. "Das Leben des Kriegers ist ein einsames", lieber Freddy...zu wissen, dass es 'Weggefährten' wie Dich gibt, finde ich schön!

    Photos, Videos zu sehen und davon zu lesen ist schon grauenvoll genug. Es aber zu fühlen und live zu sehen und die Ohnmacht zu spüren...

    Irgendwo las ich, dass Rund 50 Milliarden AUSNUTZtiere Jahr um Jahr weltweit LEBENDIG (weil’s ja billiger ist) unter furchtbaren Misständen, die mittelalterlichen Foltermethoden in nichts nachstehen, transportiert werden! In Relation zu den 7,2 Milliarden Menschen, die die Kugel bevölkern un-vor-stell-bar. Zig-Tausende von Kilometern! Tendenz Globalisierungsbedingt zunehmend. (Dahin, wo Haltungs- oder religiöse Schlachtbedingungen erlaubt sind, die in D/A/CH verboten sind.)

    Reduziert auf Ware (und als solche schmerzunempfindlich), gemessen in Kilo und Stück. Gesetze? Auf dem Papier. Von der Politik als "notwendig" erklärt. Von der EU fett subventioniert...

    Solange der Rubel so super rollt wird auch weiter transportiert werden.

    Die grösste Schande der Menschheit - aber das wissen wir ja....

    herzliche & sonnige Grüsse

    ;-))!

    AntwortenLöschen