Montag, 27. Mai 2013

Hüte Dich vor schwarzen Hunden, Böcken.....

meinte wahrscheinlich der illegale Tiermörder (die legalen findet man in Schlachthöfen) und köpfte einen Schafbock. Das "rassistische" Motiv:" Piet" war schwarz. Hier ein Auszug aus BILD.de
Krefeld – Schock auf dem Kinderbauernhof „Mallewupp“ in Krefeld. Ein Mitarbeiter fand Schafbock „Piet“ tot in seinem Unterstand. Unbekannte hatten den schwarzen Widder in der Vollmondnacht geköpf! 
Mysteriös: Vom Schafkopf fehlt jede Spur – und am Tatort wurde kein bisschen Blut gefunden. War es das Werk von Satanisten?......
Es könnten aber auch Salafisten oder strenggläubige Muslime gewesen sein, liebe BILD-Redaktion! Vielleicht einmal googeln, wie der Islam über "schwarze Tiere denkt. Hier ein Auszug (von vielen, auf "Google" ge- und nicht erfunden):

....In vielen Überlieferungen ordnete der Prophet des Islam, Muhammad, die Ausrottung aller Hunde in al-Medina auf der Arabischen Halbinsel an. Jedoch hat er später die Ausrottung der Hunde auf die schwarzen Hunde beschränkt. Er rechtfertigte dies mit dem Argument: “Schwarze Hunde sind Teufel”.....
....In anderen Überlieferungen ordnete Muhammad die Tötung schwarzer Tiere an.....
Quelle: islaminstitut.de

1 Kommentar:

  1. OMG - so etwas möchte ich am liebsten weder lesen, noch glauben! Obwohl diese Religion nicht so viele Anhänger hat, wie es gestörte gibt...

    mach's gut, lieber Freddy

    "Was macht die Muslime so unheimlich ? Sie nehmen ihren Glauben ernst; etwas, was für Katholiken undenkbar ist!"
    (Volker Pispers)

    AntwortenLöschen