Sonntag, 31. März 2013

Frohe Ostern?

Wünsche ich euch LeserInnen nicht, weil allein wegen diesem heiligen "(Blut-) Fest" Millionen unschuldiger Lämmer brutal geschlachtet wurden!
Nicht zu vergessen die "Osterhasen" oder die männlichen "Oster"-Küken, die massenhaft vergast und geschreddert werden, weil sie "keinen Nutzen" bringen!
Oder die vielen Kaninchen, die verschenkt wurden und nun in kleinen Käfigen, mehrheitlich in "Einzelhaft", ihr Leben als "Spielzeug" verbringen!
Was gibt es da als Tierfreund zu feiern? Darum wünsche ich nur schöne, vegane Feiertage (bei dem Wetter ein Wunschdenken)

Kommentare:

  1. Es ist leicht, zu verzweifeln, in dieser Welt, angesichts all der Ignoranz, die einen umgibt, man wird wütend, weil man scheinbar keine Veränderung sieht, und ungeduldig, weil alles so langsam passiert. Zornig, oder Resigniert.
    Aber man kann auch genauer hinschauen, und Hoffnung finden in den kleinen Veränderungen, die stetig stattfinden...möge die Wahrheit über den Objektstatus und das Essen von Lebewesen, und auch das Leid, welches durch den Konsum von Ei, Milch verursacht wird...immer mehr durchsickern, langsam, aber sicher, und sicherlich unaufhaltsam.

    AntwortenLöschen